Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Biografie Chronik Rollen Galerie Termine Kontakt Impressum 

Biografie

Heike Susanne Daum

Die Sopranistin Heike Susanne Daum wurde in Heidelberg geboren und studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Prof. Luisa Bosabalian, Eberhard Storz, Robert A. Hiller und Prof. Konrad Richter Gesang und beschloss sowohl den Diplomstudiengang Musikerziehung als auch das Künstlerische Aufbaustudium mit Auszeichnung.Schon während ihrer Studienzeit sammelte die Wagner-Stipendiatin als Lehrbube in Die Meistersinger von Nürnberg an der Opéra de Nice, als Möwe bei der Uraufführung Die Perle von H.G. Pflüger im Rahmen der Ludwigsburger Schlossfestspiele und als Königin der Nacht an der Kammeroper Schloss Rheinsberg erste Bühnenerfahrungen, um diese als Sängerin und Moderatorin zweier Shows im Variété im Friedrichsbau in Stuttgart auch in den Unterhaltungsbereich hinein zu erweitern. Zudem betreute sie zwei Jahre lang als Vocal Coach das Ensemble des Musicals Miss Saigon.Seit 1998 ist die chansonbegeisterte Sängerin immer wieder zusammen mit dem Pianisten und Komponisten Peter Schindler in ihrer erfolgreichen Revue Heute Nacht oder nie zu erleben, die 2006 vom WDR Köln aufgezeichnet und mehrfach ausgestrahlt wurde.Seit dieser Zeit wirkt sie regelmäßig als Gastsolistin in Konzerten und Aufnahmen des Rundfunkorchesters des WDR mit, darunter in Viktoria und ihr Husar, Die Blume von Hawai und Ball im Savoy von Paul Abraham und zuletzt im Juni 2011 als Lona Vonderhoff in Glückliche Reise von Eduard Künneke.Anlässlich des Rheingau Musikfestivals 2012 stellte sie zusammen mit der Münchner Pianistin Anke Schwabe die Liederrevue"Toujours l'amour" zusammen, die mit großer Begeisterung vom Festivalpublikum angenommen wurde.Ihr erstes Theaterengagement führte die vielseitige Sopranistin an das Stadttheater Pforzheim, wo sie von 1998 bis 2002 in allen Sparten des Musiktheaters tätig war.Ihre Laufbahn führte sie in direktem Weg an das Theater Dortmund, wo man sie ab September 2002 fünf Spielzeiten hindurch in zahlreichen Rollen, u.a. als Zerlina, Susanna und Despina in Mozarts Da-Ponte-Opern, als Musetta in La Bohème, als Olympia in Les contes d'Hoffmann, als Csárdásfürstin und als Rosina in Rossinis Il barbiere di Siviglia sowie unter der Regie von Christine Mielitz in Wagner's Ring des Nibelungen sehen und hören konnte.Die badische Sopranistin, die zwischenzeitlich über 70 Frauenrollen in Oper, Operette und Musical auf die ihr ganz eigene temperamentvolle und intensive Art Körper und Stimme verlieh, gastierte u.a. am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Nationaltheater Mannheim, an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, an der Niederländischen Staatsoper in Amsterdam, an der Opéra National de Montpellier und am Staatstheater am Gärtnerplatz in München, wo sie von 2007 bis 2012 zum festen Ensemble gehörte und dort z.B. als Hanna Glawari in Die lustige Witwe, Gräfin Mariza, Annina in Eine Nacht in Venedig, Martha, Jenny Hill in Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny und zuletzt als Marie in Die verkaufte Braut und Rosalinde in Die Fledermaus, sowie als Alice Ford in Verdis Falstaff ihr Publikum begeisterte.Heike Susanne Daum bereist nun als freischaffende Künstlerin die Lande; Gastengagements führten sie ans Stadttheater Pforzheim, an das Theater Dortmund, an das Staatstheater Nürnberg und das Theater Gießen.Im Februar 2014 setzte sie ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Rundfunkorchester des WDR Köln in der Partie der Odette in Die Bajadere von Kálmán unter der Leitung von Richard Bonynge fort.Seit 2013 bekleidet sie außerdem einen Lehrauftrag für Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal und unterrichtet mit viel Freude seit 2015 auch an der Chorakademie Dortmund.

Sopran



Hier klicken um den Text zu bearbeiten